---------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 31. Dezember 2013

Lasst es krachen!

 
So, nun haben wir die Feiertage bald geschafft.
 
Da ich noch neu in der Bloggerwelt bin, kann ich Euch noch keinen Jahresrückblick bieten.
Gerne würde ich mir in Ruhe Eure Jahresrückblicke anschauen, aber die Internetverbindung ist bei mir z. Zt. seeeeehr eingeschränkt.
 
Ich möchte Euch aber trotzdem schnell zwischendurch einen guten Rutsch
im Kreise Eurer Lieben wünschen.
 
 
 
Leider gibt es hier an der Küste in diesem Jahr keine Eisschollen und auch keinen Schnee,
deshalb schicke ich die winterlichen Bilder von meiner Festplatte.
 

Lasst es krachen!

 
Silvester

Joachim Ringelnatz (1883-1934)

Daß bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.
Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.
 
 
OK, ein neues Leben muss es nicht sein, aber
ein neues spannendes, gesundes, lustiges, entspanntes, freudiges, erfülltes . . .
 
 
 
 
 
Alles Liebe für Euch!
 

Sonntag, 22. Dezember 2013

Gute Wünsche

 
 
 
 
 
Ich wünsche Euch heute einen wunderschönen 4. Adventssonntag
und eine ganz entspannte Zeit zum durchschnaufen.
 
Die letzten Vorbereitungen laufen bei uns allen und so langsam kehrt Ruhe ein.
 
Mein Shop macht nun Weihnachtspause und ich kann mich schon bald
  ein wenig am Meer entspannen.
Ich freu' mich schon auf lange Spaziergänge an der Küste
und schöne gemeinsame, punschige Stunden mit Freunden und Segelkameraden.
 

 
 
Ich möchte Euch allen nun
ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben
 wünschen.
 
Zum Schluss noch ein kleines Gedicht, von welchem ich leider den Verfasser nicht kenne
 


Licht



* * *

Ich wünsche dir,
dass dir das Licht,
das zu Weihnachten
dein Herz erhellt,
nach den Feiertagen
nicht wieder verloren geht,
sondern dass es deine Seele
und all deine Wege
durchwärmt und erleuchtet
durch das kommende Jahr.

**************

von
 

 


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Dezemberfarben . . .


Dezemberfarben sind für mich Weiß, Grün und Rot.
 
So wie es aussieht, werden wir in diesem Dezember wohl auf das Weiß verzichten müssen.
Zumindest betrifft das Deutschlands Norden.
Der Süden kann ja noch etwas hoffen.
 
Leider sehen die Winterfotos aus diesem Dezember aus, als wären sie im April gemacht.
Deshalb schicke ich Euch meine Dezemberfarben heute frisch von der Festplatte.
 
 
 
Und jetzt fühlt sich auch das passende Gedicht schon viel weihnachtlicher an . . .
 
 
Es treibt der Wind im Winterwalde
 
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weissen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

© Rainer Maria Rilke




Tja, ich glaube, das mit meiner Weihnachtsstimmung wird wohl nichts mehr!
Ich habe schon die ersten Primeln in unserem Gartencenter entdeckt und jawoll:
am 2.Januar
KAUF ICH MIR DEN FRÜHLING
 
Ich wünsche Euch stressfreie Tage!
 
 
Macht zwischendurch mal

 
Ein ♥liches Ahoi von
 

Sonntag, 15. Dezember 2013

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt . . .


Morgen beginnt nun die letzte Adventswoche und so langsam sollte ein wenig Besinnlichkeit einkehren. Doch für die meisten von uns ist noch richtig Alarm angesagt.
 
Geschenke kaufen und einpacken
 (vorausgesetzt, man weiß nun endlich, was man schenken möchte),
 
Einkaufszettel für die Festtage schreiben
und langsam mit der Kühlschrankbestückung beginnen,
 
Tischdeko überlegen und evtl. noch basteln.
 
Tannenbaum kaufen
(jetzt wird's aber höchste Zeit- die schönsten sind wohl schon weg)
 
Baumschmuck sortieren und vervollständigen,
 
Lichterkette prüfen
 
Notfallapotheke auf Vollständigkeit überprüfen
(besonders darauf achten, dass genügend Magenbitter oder Aquavit vorhanden ist),
 
Karten schreiben und verschicken,
 
und, und, und . . .
 
Vergesst EUCH nicht!
 
 
Und mit diesem schönen Gedicht wünsche ich einen schönen Adventsabend
und einen gute Wochenstart.
 
 
 

Wann fängt Weihnachten an



Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
Wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
Wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
Wenn der Laute mal bei dem Stummen verweilt,
Und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
Wenn der Leise laut wird und der Laute still,
Wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
Das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
Wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
Und du zögerst nicht, sondern du gehst,
So wie du bist, darauf zu,
Dann, ja dann
Fängt Weihnachten an.


von
Rolf Krenzer





******************************************


Freitag, 13. Dezember 2013

VORSICHT Ansteckungsgefahr!

 
Jetzt habt Ihr es wirklich geschafft.

Nachdem es auf Euren Blogs nur so wimmelt von Sternen
ist es nun auch bei mir soweit.
 
Ich bin nicht nur seesüchtig,
jetzt bin ich auch noch sternensüchtig!
 
 
Eigentlich sollte heute ein ganz anderer Post kommen, doch ich muss sie Euch unbedingt zeigen,
 
meine neuen Kameragurte . . .
 
 
Hier die graue Variante
 
 
Für alle, die mal keinen "Sternentag"  haben, ist der Gurt 2-seitig gestaltet.
 
Die 2. Seite ist entprechend in gestreift gehalten.
Manchmal hat man eben einen "Streifentag".
 
Und hier nun die schwarze Variante

 
 
Cool,oder?
 
Selbstverständlich wieder extra breit und super weich.
Da kratzt nix am Hals!
 
Wer sie noch zu Weihnachten verschenken möchte, sollte sich sputen!
Hier entlang gehts in meinen Shop
 
Ich wünsche Euch ein supergemütliches Adventswochenende.


 

 


Montag, 9. Dezember 2013

Heimathafen

 
 
Moin,Moin Ihr Lieben!
 
Ich hoffe, Ihr habt einen schönen 2. Advent gehabt.
 
Ich hatte dann doch so einige Kundenaufträge für meinen Shop zu erledigen.
Die Stickmaschine lief auf Hochtouren.
 
Trotzdem fiel nun auch mal wieder etwas für mich dabei ab.
 


 
 
Nachdem eine neue Gardine in unser Badezimmer einzog, gab es nun endlich auch
ein neues Kissen(vielmehr eine Kissenhülle) für unser Bad.
Der alte Holzhocker brauchte dringend ein neues Polster.
Vielleicht schaffe ich es ja im nächsten Jahr, diesen Hocker auch endlich weiß zu streichen.
 
 
Maritim sollte es schon sein, wenn ich schon saisonbedingt auf's segeln verzichten muss.
 
Das Kissen ist mit unseren Koordinaten bestickt und hat einen kleinen Stehsaum.
Auf einen Reißverschluss habe ich verzichtet, es gibt einen Hotelverschluss auf der Rückseite.
 
 
 
 
Der goldene Holzstern ist vom Lieblingspapa gesägt und bemalt.
 
 
 
 
Wer gerne so eine Kissenhülle mit den eigenen Koordinaten gearbeitet haben möchte
darf mir gerne mailen. Die Grösse und Garnfarbe kann selbstverständlich frei gewählt werden.
 
wünsche einen schönen Wochenstart
 
Ahoi
 
 

Freitag, 6. Dezember 2013

Niklausabend und mein Sockenlichter DIY




Niklausabend,  . . .
 
. . . der Sturm hier im Norden scheint vorüber.
Xaver ist weitergezogen.
 
Einen ♥ lichen Dank an alle Helfer von Polizei und Feuerwehr,
 den Seenotrettern und allen anderen freiwilligen Engeln.
 
Es ist scheinbar nicht so viel passiert wie bei Sturmtief Christian und nun können wir uns auf einen ruhigen 2. Advendt freuen.

Obwohl ich nicht in Stimmung war, musste ich doch unbedingt meinen Plan von einer Weihnachtsdeko, die ich im Kopf hatte, in die Tat umsetzen.
Ich finde, es ist mir gelungen!
 
Tadaaaaa!
 
Meine Sockenlichter!


 

Dezemberfreuden

 
Dezemberschnee, Dezembereis,
frohe Kinder, Mütterfleiß,
Nikolaus und Weihnachtsstern,
heil'ger Abend nicht mehr fern.

Basteln, singen, Plätzchen backen,
Zweige stecken, Nüße knacken,
Päckchen richten, Freude bringen
hoffen auf ein gut Gelingen.

Glocken läuten, es ist soweit,
Weihnachtsabend, Weihnachtsfreud,
Kinderlachen, sel'ge Zeit,
So war's damals, so ist's heut.
 
 
von Elise Pinter
 
 
 
Ja, auch ich habe gebastelt und wenn Ihr mögt, kommt hier die Anleitung:
 
Man nehme

 
ein Einmachglas vom Schweden (oder von Oma)
 

 
ein Paar Stulpen

 
Dekoband und einen Tannenzweig.
 
 
Einen Stulpen in der Mitte teilen und wer eine Nähmaschine hat, der versäubert die geschnittenen Enden ein wenig mit ZickZckStich.
Wer keine Maschine hat, der klebt einen Streifen Tesafilm auf die geschnittene Kante(natürlich von der Rückseite), damit es sich so ausfranst.

 


 
Jetzt das Strickteil über das Glas ziehen und oben umkrempeln, wenn es zu lang ist.
 

 
Das Dekoband von der Rückseite mit Stylefix( schmales,doppelseitiges Klebeband) bekleben und dann auf den Sockenrand kleben.
 
Jetzt ein Stückchen vom Tannenzweig mit einer Gardinenklammer aus Metall(gibt's im Gardinengeschäft für Bistrogardinen) am oberen Glasrand befestigen und mit ein paar Beeren oder anderer Deko aus Eurer Weihnachtskiste ausschmücken.
 
Zum Schluss ein Teelicht hineinstellen.
Den Deckel kann man prima auf die Gardinenklammer auflegen, damit das Glas sein Gleichgewicht behält.


 
Wer jetzt übrigens nicht extra Stulpen kaufen möchte, der kann natürlich auch den eigenen Wintersockenbestand durchforsten. Dann einfach das Fußteil abschneiden und nur den Schaft benutzen. Der Umfang sollte allerdings vorher geprüft werden.

 
 
Ich wünsche viel Spaß beim nachmachen und einen schönen Niklausabend!
 
Ich werde jetzt noch für ein wenig Shop-Nachschub sorgen.
 


 
 

Sonntag, 1. Dezember 2013

Wo ist sie denn, die Weihnachtsstimmung . . .?


 
Ich geb' mir ja alle Mühe, ein wenig in Weihnachtsstimmung zu kommen.
 
Die inspirierenden Fotos von Euren Blogs sind so wunderschön, und trotzdem .  . .
  
Ich schaffe es nicht!!!!!!!!!!!!
 
 
Er läuft bei mir in Endloschleife
 
  
Ich liiiiiebe diesen Sound. . .
 
 
Geschmückt habe ich auch schon!
 
 
Ich liebe Fröbelsterne (obwohl DIESES Papier mich fast zur Weißglut gebracht hat)


 
Wie schafft Ihr das bloß?
  
Es sind 10°C
immer wieder Regen im Norden 
 
Wer will denn da Glühwein trinken ?
 
Hilft Kekse backen, wenn schon keine Weihnachtsmusik . . .?
 
 
Ich brauche Hilfe für mein Weihnachtsgefühl!!!!
 
Euch allen, die schon in Stimmung sind, wünsche ich einen schönen 1. Advent.